One-Night-Stand : Der (peinliche) Morgen danach

dpa_5f987200f294986b

Von Mundgeruch bis Erinnerungslücken: Wofür Singles sich am Morgen nach einer unverbindlichen Nacht besonders schämen

nnn.de von
27. Januar 2018, 16:00 Uhr

Ausgelassene Party-Nächte mit einigen Drinks führen auch mal zu einem One-Night-Stand. Der nächste Morgen ist aber häufig wenig glamourös: Katerstimmung und unangenehme Überraschungen sind programmiert. Nur für 14 Prozent der Singles gibt es am Morgen nach einem intimen Tête-à-Tête keine peinlichen Situationen. Der Rest schämt sich für Mundgeruch, vergessene Namen und Co. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship.
Für mehr als jede dritte Single-Lady (40 Prozent) ist es besonders unangenehm, am Morgen nach einer gemeinsamen Nacht aufzuwachen und den Mann im Bett unattraktiv zu finden. Auch auf überraschenden Besuch im Schlafzimmer von Mitbewohnern, Eltern oder Kindern können 28 Prozent der Frauen sehr gut verzichten. Rund jede vierte Solo-Dame (26 Prozent) wäre außerdem peinlich berührt, wenn sie morgens Mundgeruch hätte.

Der absolute Super-GAU für Single-Männer nach einer heißen Nacht ist dagegen, wenn sie sich nicht mehr an den Namen der Frau erinnern können (46 Prozent). Morgens aufzuwachen und die Bettgespielin auf einmal unattraktiv zu finden, wäre 37 Prozent der Männer unangenehm. Auch plötzliche Gäste im Zimmer fände knapp jeder dritte Mann (30 Prozent) unangebracht.

Dreckige Wohnung? – Nicht so schlimm!

Ungekämmte Haare (2 Prozent) oder verschmiertes Make-up (4 Prozent) sind für weibliche Singles dagegen kein Problem. Auch über eine dreckige Wohnung machen sich nur sechs Prozent der Single-Damen nach einem einmaligen Abenteuer Gedanken – immerhin 15 Prozent der männlichen Singles wäre das jedoch sehr unangenehm. Während sich nur sechs Prozent der alleinstehenden Herren für alle genannten Dinge schämen würde, sind mehr als doppelt so vielen Frauen (15 Prozent) all diese Peinlichkeiten unangenehm.

Sexualpädagogin und Parship-Coach Gianna Bacio meint: „Für Singles kann ein One-Night-Stand ein willkommenes Abenteuer sein. Der unverbindliche Sex ist für manche Menschen reizvoll und aufregend. Peinlichkeiten nach einer heißen Nacht lassen sich vermeiden, indem man sich rechtzeitig und ohne Umschweife voneinander verabschiedet. So bleibt die Magie der Nacht erhalten und unbegründete Hoffnungen von der einen oder anderen Seite kommen gar nicht erst auf.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen