Outdoor-Tipp : Worauf kommt es beim Kauf von Wanderschuhen an?

Schuhe mit Zweifachschnürung, Klemm-Mechanismen und kräftigen Sohlen sorgen für den nötigen Halt in unwegsamem Gelände.
Schuhe mit Zweifachschnürung, Klemm-Mechanismen und kräftigen Sohlen sorgen für den nötigen Halt in unwegsamem Gelände.

Die Wandersaison steht vor der Tür: Zeit für trittsichere Schuhe und unwegsames Terrain. Wer sich mit neuem Schuhwerk ausstatten will, dem seien folgende Hinweise ans Herz gelegt:

nnn.de von
15. April 2019, 13:23 Uhr

Beim Kauf von Wanderschuhen achten die meisten auf Passform, Sohle und Höhe des Schafts - doch auch die Schnürung ist entscheidend für den Tragekomfort.

Empfehlenswert seien Schuhe mit Zweifachschnürung, so die Zeitschrift «Alpin» (5/2019). Ein Klemm-Mechanismus ermöglicht zudem, den Schuh vorne und oben getrennt voneinander fester oder locker zu binden.

Schwere Wanderer sollten zu Modellen mit kräftigen Sohlen und einem festen, hohen Schaft greifen, raten die Experten. Solche Schuhe bieten auch auf längeren Wanderungen den nötigen Halt.

Wanderschuhe sollten stets einen hohen Tragekomfort bieten. Das gilt besonders auf Mehrtagestouren, die derzeit boomen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen