Prämiensprung ab 2022 : Lohnt der Abschluss einer BU-Versicherung?

von 19. November 2021, 08:58 Uhr

nnn+ Logo
Ein zu schneller Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht ratsam. Denn die Gesundheitsfragen müssen ausführlich beantwortet werden.
Ein zu schneller Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht ratsam. Denn die Gesundheitsfragen müssen ausführlich beantwortet werden.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird bald teurer. Weil der Höchstrechnungszins für Lebensversicherungen sinkt, werden die Prämien für neue Verträge steigen. Warum ist das so?

Hamburg | Ab 1. Januar 2022 sinkt der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung von derzeit 0,9 Prozent auf 0,25 Prozent. Das hat auch Folgen für die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): Deren Beiträge werden ab dem kommenden Jahr oft teurer. Aus Angst vor steigenden Kosten sollte jetzt aber niemand schnell noch einen Vertrag abschließen, sagt Bianca Bos...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite