Bank verlangt Verwahrentgelt : Wie Sie Negativzinsen vermeiden

von 13. Oktober 2021, 08:48 Uhr

nnn+ Logo
Wer sein Vermögen umverteilen oder sein Geld in ein neues Anlageprodukt stecken will, sollte sich unabhängig beraten lassen.
Wer sein Vermögen umverteilen oder sein Geld in ein neues Anlageprodukt stecken will, sollte sich unabhängig beraten lassen.

Geld zahlen statt Zinsen kassieren: Das betrifft immer mehr Menschen, wenn sie viel Geld auf ihrem Konto haben. Tipps, was Verbraucher tun können, wenn ihre Bank Negativzinsen verlangt.

Düsseldorf | Erhebt ein Geldinstitut Negativ- oder Strafzinsen, bedeutet dies für Kunden: Sie müssen dafür zahlen, dass sie viel Geld auf ihrem Konto bunkern - statt wie früher dafür Zinsen zu kassieren. Darauf macht die Verbraucherzentrale NRW aufmerksam. Die Banken können solche Verwahrentgelte jedoch nicht über die Anpassung der Allgemeinen Geschäftsbedingun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite