Urteil : Kosten nach Baumängeln keine außergewöhnliche Belastung

nnn+ Logo
Prozesskosten wegen Baumängeln müssen Eigentümer selbst tragen. /dpa/dpa-tmn

Eigentum verpflichtet. Das gilt auch in finanzieller Hinsicht. Will heißen: Wer eine Immobilie besitzt, trägt auch ein Prozesskostenrisiko.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
22. Juli 2020, 15:00 Uhr

Eigentümer müssen Prozesskosten wegen Baumängeln selbst tragen. Die Ausgaben für den Gerichtsprozess könnten nicht als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden, urteilte das Finanzge...

tümEegrnie mensüs tsPrensozkose negew ngmaluänBe lstsbe ernat.g iDe ueAbngsa für dne pzsesrieoGscrht knöntne cniht sal öahereucgiewnlhß sgetennualB rehuletsic ndlegte emacght weder,n uleirtet sad thainecFingrz zenaRfidhPl-aln in dNtsatue an erd inseeWaßtr (:.Az 3 K 2/01)963.

gläBeanmu eiens ichnt inlucühb ndu cdhadru setehenednt Perzksnteooss ntich u.eglehrhcwnßöai Gltkeag ateth ien Erah,pae sda rushitijcs egneg nie uentenBhneruam - reüb ads chslielcßih nie nearvezesnhfvorIln ntöefefr edwru - vaegrnggeon awr nud alinle 0127 dnru 13 700 ruoE Gesctih-r dun sslnehwsoRtnettckaa lzageht ate.ht nI reiesn eäEreumlronknsnurtkmieeg gba sda aheaprE sedei sla ugreheheßönalwci usnalBtge na. edamcNh sad atniaFmzn edi nsteKo ntcih nraenk,tnea ldeanet rde lalF vro iGrhtc.e

asD rel:Uti saD aahperE emsüs eid eotsnK selbst tga.rne asD skütgdnruacBu eis chnti ntsoiedlwngbeen enewseg dnu thteä lfonstal kfuvrate drneew ,önnken ndeabf das th.riGce mZeud brhereü edr wEerbr nisee iunEfilsiehamsean tesiyespeicrwh asd iutimzExsmennim tinch nud eis ien ogrVang red noalnerm unf.bLnshgeüre

etonkorsPeszs eknnön hacn enrei nzaGdnhtsgcuntrsdeuie des efhozdssfiBnanun (F)BH aus dme haJr 2510 nur dlenget achgmet nderew, nwne dre tecuiStpegfheilr noeh nde Pzsreos hfraeG if,eel iseen uEdxelngisenrtgaz uz einerlevr nud seeni eonlengwitseedbnn sBdeüseirnf chnit emrh mi elniühbc naehmR ibnrefdegie zu nöknen z(:.A VI R 11/4).7

© a-npcd,iofom 7--d0/20929829p05a8:28

zur Startseite