Nicht ohne Nachweis : Unterwegs im 3G-Land: Was Fahrgäste wissen müssen

von 23. November 2021, 14:25 Uhr

nnn+ Logo
Ab Mitte der Woche könnte in Bussen und Bahnen 3G gelten. Fahrgäste müssen dann mit Stichproben-Kontrollen rechnen.
Ab Mitte der Woche könnte in Bussen und Bahnen 3G gelten. Fahrgäste müssen dann mit Stichproben-Kontrollen rechnen.

Bus- und Bahnfahren wird demnächst aufwendiger: Mitfahren darf nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Die Kontrolle der Belege wird nicht einfach.

Berlin | „Beförderung nur mit gültigem Fahrausweis“ - so steht es an Türen von U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen. Ein Fahrschein allein reicht aber nicht mehr. Lange schon kommt man nicht mehr ohne Masken mit, und nun darf auch eine dritte Sache nicht fehlen: der 3G-Nachweis. Mitfahren darf zum Schutz vor dem Coronavirus nur, wer per Impfpass, Bescheinigun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite