Liebesbeweis oder Drohung : Warum starrt mich die Katze so an?

von 11. November 2021, 04:47 Uhr

nnn+ Logo
Starren gilt unter Katzen eigentlich als unhöflich. Doch die Stubentiger haben gelernt, dass es beim Menschen zu Aufmerksamkeit führt.
1 von 4
Starren gilt unter Katzen eigentlich als unhöflich. Doch die Stubentiger haben gelernt, dass es beim Menschen zu Aufmerksamkeit führt.

Katzen teilen sich ihren Menschen auch mit intensiven Blicken mit. Was sie damit meinen, variiert. Das kann eine Sympathiebekundung sein. Manchmal aber auch eine Ermahnung oder gar Drohung sein.

Bad Homburg | Liebt sie mich oder will sie was zu fressen? Katzenbesitzer kennen sie, die stechenden Blicke ihrer kleinen Raubtiere. Manchem fällt die Einordnung schwer, was das Tier damit mitteilen will. Tatsächlich gibt es mehrere Interpretationsmöglichkeiten, sagt Hester Pommerening vom Deutschen Tierschutzbund in Bonn. „Das Starren muss immer im Kontext mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite