A24 in Richtung Hamburg : Behinderungen im Berufsverkehr wegen zweier Verkehrsunfälle

Patrick Seeger_dpa.jpg

Fahrspuren mussten zeitweilig gesperrt werden

von
15. April 2019, 10:17 Uhr

Nach zwei Verkehrsunfällen auf der A24 kam es am Montagmorgen zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Hamburg. Gegen 05 Uhr war zwischen Suckow und Parchim ein PKW auf einen vorausfahrenden LKW aufgefahren. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt, jedoch kam es zu Sachschäden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die rechte Fahrspur musste im Zuge der Bergungsarbeiten bis in den Vormittag hinein gesperrt werden. Als Unfallursache kommt Übermüdung des PKW- Fahrers in Betracht.

Behinderungen auch bei Wittenburg

Zwei Stunden später kam es bei Wittenburg zu einem Auffahrunfall, an dem zwei PKW beteiligt waren. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Sachschaden von über 30.000 Euro. Beide Autofahrer blieben unverletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergung beider Fahrzeuge musste die linke Fahrspur für ca. 90 Minuten gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen