Geldregen für Städte und Gemeinden : 30 Millionen Euro für Brandenburger Kommunen

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 08. April 2021, 18:00 Uhr

nnn+ Logo
Mit rund 30 Millionen Euro fördern Bund und Land den Radwegeausbau in Brandenburg. Auch die Prignitz gilt als Radregion, wie hier der Elberadweg bei Wittenberge.
Mit rund 30 Millionen Euro fördern Bund und Land den Radwegeausbau in Brandenburg. Auch die Prignitz gilt als Radregion, wie hier der Elberadweg bei Wittenberge.

Bund und Land fördern Radwege-Ausbau aus dem Programm „Stadt und Land“

Mit rund 30 Millionen Euro können Brandenburgs Kommunen in den nächsten Jahren ihre Radwege ausbauen. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm „Stadt und Land“ und steht bis Ende des Jahres 2023 zur Verfügung. Das teilte Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann (CDU) am Donnerstag mit. „Die Förderung des Radverkehrs ist ein wichtiger Baustein, um die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite