Kritik aus den Landesparteien : Koalition streitet über früheren Kohleausstieg

von 17. Oktober 2021, 21:00 Uhr

nnn+ Logo
Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde (Foto) soll bereits bis 2028 vom Netz gehen, für die anderen Kohlekraftwerke sieht der Kohlekompromiss einen Ausstieg bis 2038 vor.
Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde (Foto) soll bereits bis 2028 vom Netz gehen, für die anderen Kohlekraftwerke sieht der Kohlekompromiss einen Ausstieg bis 2038 vor.

SPD und CDU gegen vorzeitiges Kohle-Aus / Grüne stehen hinter Ergebnis der „Ampel“-Sondierungen im Bund

Die Bestrebung der möglichen Ampel-Koalition im Bund, den Kohleausstieg idealerweise bereits auf 2030 vorzuziehen, sorgt für Streit in der Brandenburger Kenia-Koalition von SPD, CDU und Grünen. CDU-Fraktionschef Jan Redmann sprach von einem „geplanten Bruch des Kohlekompromisses“, der einen Ausstieg erst im Jahr 2038 vorsieht. Dagegen sieht Grünen-Land...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite