Geeigneter Standort : Neuer Platz für Oldtimer

Edle Exemplare: Auch diese zweirädrigen Maschinen gehören zum Oldtimer-Bestand von Rüdiger Lohmann.
Foto:
1 von 1
Edle Exemplare: Auch diese zweirädrigen Maschinen gehören zum Oldtimer-Bestand von Rüdiger Lohmann.

Berliner Mediziner und Manager baut im Gewerbepark-Süd Oranienburg komfortable Fahrzeughalle

nnn.de von
02. Januar 2018, 05:00 Uhr

Für Oldtimer und Motorräder entsteht im Gewerbepark-Süd eine große Halle. Bauherr ist
Rüdiger Lohmann, Facharzt für Chirurgie und medizinische Informatik, Chef eines erfolgreichen Unternehmens und leidenschaftlicher Sammler von historischer Fahrzeugtechnik.

„Ich bin froh, in Oranienburg einen schönen Standort für die Fahrzeughalle gefunden zu haben. Schon bisher bin ich in meiner Freizeit im Oldtimer besonders gern im nördlichen Umland von Berlin unterwegs“, sagt der 54-Jährige, der in Berlin-Hermsdorf zu Hause ist. Die wertvollen Fahrzeuge an nur einem geeigneten Standort im Norden Berlins unterzustellen, habe sich als schwierig erwiesen, weil dafür keine Flächen vorhanden seien. Umso dankbarer ist Rüdiger Lohmann, in Oranienburg den idealen Platz für sein Hobby gefunden zu haben.

Rund vier Millionen Euro investiert der vielbeschäftigte Mediziner und Manager in den Bau der 4 000 Quadratmeter großen Halle im Gewerbepark-Süd. Über zwei Reparaturstände, natürlich einen Ölabscheider und auch Sanitäreinrichtungen wird die Halle verfügen. Außerdem gibt es in dem beheizbaren Gebäude noch diverse Miet-Stellplätze für ähnliche motorisierte Schätze, wie Rüdiger Lohmann sie sein Eigen nennt. Dass in einer solchen Halle ausgetüftelte Sicherheitssysteme eingebaut sind, die die kostbaren Oldtimer vor dem Zugriff Unbefugter schützen, versteht sich von selbst. „Ich hoffe, dass die Stadtwerke Oranienburg uns in den nächsten Wochen auch noch die Gaszähler installieren, damit wir die Heizung endlich in Betrieb nehmen können“, sagt der Nordberliner, der als Student bei Mercedes-Benz gearbeitet hat und auch dank eines Stipendiums des Autobauers sein Studium finanzieren konnte. Aus dieser Zeit stammt sein Faible für schöne Autos. Und da schätzt Lohmann vor allem Modelle aus früheren Jahrzehnten, an denen er auch selbst Hand anlegt und schraubt.

Freizeit ist allerdings sehr kostbar für Lohmann, dessen berufliche Fähigkeiten und Talente gleich auf mehreren Ebenen gefragt sind. Als Geschäftsführer der 2001 gegründeten Lohmann & Birkner Health Care Consulting GmbH (L&B) ist er Chef von rund 100 Mitarbeitern, die in einem schmuck restaurierten Gewerbehof in Alt-Reinickendorf als Berater, Dienstleister und Software-Entwickler im Gesundheitswesen arbeiten. „Unsere Unternehmensgruppe ist die Schnittstelle zu Krankenhäusern, Krankenkassen, zur Industrie und zu Verbänden“, sagt Rüdiger Lohmann.

Und das auch international. In den USA hat L & B seit 2009 einen Standort, in Australien wird im neuen Jahr einer aufgebaut. Großgeschrieben werden in dem Unternehmen auch die Bereiche Forschung und Entwicklung, in die jährlich Millionen Euro investiert werden. Ebenso wichtig ist der Austausch. Studenten aus aller Welt hospitieren regelmäßig in dem Berliner Unternehmen, für das Lohmann als Chef immer wieder rund um den Globus unterwegs ist.

Mindestens einmal im Jahr ist Nepal sein Ziel. In Kathmandhu existiert dank deutscher Initiative seit 20 Jahren das Sushma Koirala Memorial Hospital, das seitdem durch erfahrene Ärzte von hier, die dort mehrere Wochen ehrenamtlich arbeiten, unterstützt wird. Dieses Jahr war Lohmann dort nicht nur als Chirurg tätig, sondern schenkte der kompletten Klinik Tablets seines Unternehmens, die als digitale Patientenakten die Betreuung von Kranken wesentlich erleichtern helfen. Auch an der Charité in Berlin springt der Facharzt regelmäßig mit ein. „Etwa zehn Prozent meiner Arbeitskraft stelle ich für ehrenamtliche Einsätze in Kliniken zur Verfügung“, sagt Lohmann und will damit etwas zurückgeben und für Menschen tun, die nicht so viel Glück im Leben hatten und so erfolgreich sind wie er selbst.

Vermutlich im Februar 2018 soll die komfortable Halle im Gewerbepark-Süd in Betrieb genommen werden. Derzeit sind dort noch Pflasterarbeiten auf dem Außengelände im Gange. Oldtimerbesitzer, die eventuell noch einen Stellplatz für ihr Schätzchen suchen, können sich unter Telefon 030 409985176 an Rüdiger Lohmann wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen