Unwetter : Sturmböen: Lokführer vom Ast erschlagen

von 22. Oktober 2021, 21:00 Uhr

nnn+ Logo
Feuerwehrleute räumen Teile eines Baumes von der fahrbahn.
Feuerwehrleute räumen Teile eines Baumes von der fahrbahn.

Herbststurm störte die Stromversorgung und führte zu Verkehrsbehinderungen

Der Lokführer einer Regionalbahn ist bei dem kräftigen Sturm, der Brandenburg durchgeschüttelt hat, ums Leben gekommen. Bei Templin (Uckermark) wurde der 50-Jährige von einem herabstürzenden Ast erschlagen, teilte die Polizei in Frankfurt/Oder mit. Der Mann erlag am Freitagmorgen im Krankenhaus seinen Verletzungen. Er wollte während des Sturms am Donne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite