A20 bei Wismar : Attacke nach Bremsmanöver auf Autobahn

Patrick Seeger_1.jpg

Eine Rettungswagenbesatzung musste das Opfer ambulant versorgen.

nnn.de von
24. April 2019, 15:18 Uhr

Nach einem Bremsmanöver auf der A20 bei Wismar ist ein Autofahrer an der Raststätte Fuchsberg Nord (Landkreis Nordwestmecklenburg) auf einen anderen losgegangen. Eine Rettungswagenbesatzung musste das Opfer ambulant versorgen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein plötzlicher Spurwechsel mit anschließendem Bremsmanöver der Grund für die Auseinandersetzung gewesen. Als das spätere Opfer danach auf die Raststätte fuhr, sei ihm der andere Fahrer gefolgt und habe nach einem kurzen Wortwechsel zugeschlagen. Anschließend sei der Täter weggefahren, habe sich jedoch wenig später bei der Polizei gemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen