Barmer-Report : Corona-Pandemie fordert den Pflegekräften viel ab

von 23. Februar 2021, 16:17 Uhr

nnn+ Logo
Arbeit   in der   Altenpflege  ist   physisch und  psychisch  sehr belastend.  Das  schlägt  sich  in  einem hohen  Krankenstand  und  vielen Frühverrentungen nieder. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Arbeit in der Altenpflege ist physisch und psychisch sehr belastend. Das schlägt sich in einem hohen Krankenstand und vielen Frühverrentungen nieder. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Corona hat die ohnehin hohe Belastung der Beschäftigten in der Altenpflege noch einmal vergrößert.

Schwerin | Es sind Zahlen, die aufmerken lassen: Der Krankenstand von Altenpflegefachkräften liegt in Mecklenburg-Vorpommern um beinahe ein Viertel (24 Prozent) und der von Altenpflegehilfskräften sogar um 45 Prozent höher als der in nicht pflegerischen Berufen. Zu diesem Ergebnis kommt der Barmer Pflegereport 2020, den die Krankenkasse am Dienstag in Schwerin v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite