Mecklenburg-Vorpommern : Corona-Stresstelefon für Eltern wieder eingestellt

Am  Eltern-Stress-Telefon  bleiben  Anrufer grundsätzlich   anonym.    Foto: picture alliance / Markus Scholz/dpa
Am Eltern-Stress-Telefon bleiben Anrufer grundsätzlich anonym. Foto: picture alliance / Markus Scholz/dpa

Der Kinderschutzbund hatte zu Beginn der Corona-Pandemie ein Stresstelefon für Eltern eingerichtet. Dieses wird jetzt wieder eingestellt.

von
22. Mai 2020, 09:38 Uhr

Das vor knapp zwei Monaten vom Kinderschutzbund eingeführte Corona-Stresstelefon für Eltern ist wieder eingestellt worden. Seit Ende vergangener Woche sei das Angebot bereits beendet, teilte der Landesverband des Kinderschutzbundes auf Anfrage mit.

Demnach hätten schätzungsweise drei bis vier Eltern pro Nachmittag angerufen, sagte Landesgeschäftsführer Carsten Spies der Deutschen Presse-Agentur.

Die Hotline sei an jedem Werktag drei Stunden lang besetzt gewesen.

Viele Eltern hätten zu Beginn der Corona-Pandemie gefragt, wie es mit der Betreuung ihrer Kinder weiterlaufe.

Zuletzt habe es jedoch kaum noch Anrufe gegeben. Das Angebot könne jederzeit wieder hochgefahren werden, sofern es die Situation erfordere. Konkrete Hinweise für eine Kindeswohlgefährdung habe es nicht gegeben. „Manche Eltern brauchten auch nur jemanden zum Zuhören“, erläuterte Spies. Demnach beteiligten sich 22 Ehrenamtliche an dem Angebot.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen