Rot-rote Zusammenarbeit : Das versprechen SPD und Linke für ihre „MV-Koalition“

von 27. Oktober 2021, 21:04 Uhr

nnn+ Logo
Manuela Schwesig (SPD, l), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, und Simone Oldenburg (r), die Fraktionschefin der Linken im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.
Manuela Schwesig (SPD, l), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, und Simone Oldenburg (r), die Fraktionschefin der Linken im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.

Maritimer Koordinator und Tourismusbeauftragter geplant. Landesaufträge nur bei tarifgleichen Löhnen.

Schwerin | Starke Wirtschaft, gute Arbeitsplätze, guter Lohn: Das versprechen SPD und Linke für ihre „MV-Koalition“, wie SPD-Landeschefin Manuela Schwesig am Mittwoch das neue, rot-rote Bündnis bezeichnete. „MV ist ein Bundesland, in dem sehr wenig verdient wird, wir müssen einen Schwerpunkt auf gute Löhne und gute Arbeitsbedingungen legen“, sagte die Verhandlun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite