Heeresversuchsanstalt Peenemünde : Der Mythos von der „Wiege der Raumfahrt“

von 22. Juli 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Nachbau einer V2-Rakte  auf dem Museumsgelände.
Nachbau einer V2-Rakte auf dem Museumsgelände.

Das ehemalige Fischerdorf Peenemünde auf der Insel Usedom gilt für viele immer noch als Hort genialer Raketentüftler – dabei entwickelten Ingenieure wie Wernher von Braun dort in einem große NS-Komplex Terrorwaffen

Schwerin | Auf Prüfstand VII am nordöstlichen Zipfel der Insel Usedom wird am 3. Oktober 1942 gegen 16 Uhr das Triebwerk einer A4-Rakete gezündet. Der Flugkörper erreicht fast viereinhalbfache Schallgeschwindigkeit und mit einer Gipfelhöhe von 84,5 Kilometern den Rand des Weltraums. Es ist der erste erfolgreiche Flug einer Großrakete und die Geburtsstunde eines ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite