Corona-Regeln in MV : Friseure schieben Frust über Test- und Terminpflicht für den Salonbesuch

von 14. Juni 2021, 17:30 Uhr

nnn+ Logo
Waschen, schneiden und föhnen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nur mit einem negativen Corona-Test. Die Friseure im Nordosten halten die Regelung mittlerweile für überflüssig und beklagen, dass dadurch Kunden wegbleiben.
Waschen, schneiden und föhnen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nur mit einem negativen Corona-Test. Die Friseure im Nordosten halten die Regelung mittlerweile für überflüssig und beklagen, dass dadurch Kunden wegbleiben.

Waschen, schneiden und föhnen - das gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nur mit negativem Corona-Test. Die Vorschrift ist überflüssig und schlecht fürs Geschäft, kritisieren die Friseure und fordern die Landesregierung zum Handeln auf.

Schwerin | Den Haarschnitt und die Dauerwelle gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nach wie vor nur mit negativen Corona-Test. Friseure wie Innungs-Obermeisterin Michaela Hensel und Cornel Ortmann haben dafür kein Verständnis mehr. "Die Regelung ist überflüssig und geschäftsschädigend hoch zehn", findet der selbstständige Schweriner Friseurmeister. Er erlebe es imm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite