Absetzung des Verfassungsschutzchefs : Innenminister kündigt „Zäsur“ für Geheimdienst in MV an

von 13. Januar 2021, 17:47 Uhr

nnn+ Logo
Torsten Renz (CDU), der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, zog erste personelle Konsequenzen aus dem Agieren des Verfassungsschutzes im Fall Amri.
Torsten Renz (CDU), der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, zog erste personelle Konsequenzen aus dem Agieren des Verfassungsschutzes im Fall Amri.

Die Absetzung von Reinhard Müller war offenbar nur der Anfang. Der Geheimdienst soll genauer unter die Lupe genommen werden.

Schwerin | Für den fragwürdigen Umgang seiner Behörde mit Informationen zum Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri und dem dubiosen Erwerb von zwei Waffen stand der Leiter Verfassungsschutzes in Mecklenburg-Vorpommern schon seit Wochen massiv in der Kritik. Nun muss Reinhard Müller seinen Hut nehmen. Innenminister Torsten Renz (CDU) hat den langjährigen B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite