Mecklenburg-Vorpommern : Land erhöht Bußgelder bei Verstößen gegen Corona-Vorschriften

nnn+ Logo
Das Nicht-Einhalten von Abständen kann ein Bußgeld nach sich ziehen.

Bei Verstößen gegen Quarantäne-Anordnungen steigt das Mindest-Bußgeld von 100 auf 500 Euro.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
11. August 2020, 13:32 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern gelten künftig höhere Bußgelder bei Verstößen gegen Corona-Vorschriften. Wer sich nicht an die Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr hält, dem drohen künftig 150 Euro statt wi...

In kbMp-enrgrnormueomlVce ntegel üktgfin eöerhh eßeBgdulr ibe teßsrVöen gneeg rthf.oVC-icronrneaos Wre cshi hitnc na eid ithnsMpkealcf im eÖenilfhfctn raNehverkh tl,äh edm rdohne iüfkngt 510 roEu tatst ewi sbhrie 52 ouEr duleßg,B wie eistnnnimIern rLzeon aifCrfe C)(UD am sniDegta canh eirne igiztanbuetsKnst in hwrceniS nbtagaebk.n eiB ßtVsöneer ngege neäenranoanQntuud-gnrA tigset asd sM-ileeudBngßtd hdmneca von 001 afu 050 rEuo.

n:ieetelesWr Ladn hltä teiewr na löefSnchungfun efts

zur Startseite