Pasewalk : Mann erstochen - Haftbefehl gegen 30-Jährigen erlassen

23-57447109.JPG

Der Verdächtiger konnte durch Augenzeugen schnell von der Polizei identifiziert werden. Das Tatmotiv noch unbekannt.

von
22. Mai 2020, 13:28 Uhr

Das Amtsgericht Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) hat Haftbefehl gegen einen 30-jährigen Mann erlassen, der in der Nacht zu Donnerstag einen Mann erstochen haben soll. Dem Tatverdächtigen wird Totschlag vorgeworfen, wie Sprecher von Polizei und Justiz am Samstag erklärten. Er wurde in eine Vollzugsanstalt gebracht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll es mehrere Zeugen für die Bluttat in einer Plattenbausiedlung im Osten Pasewalks geben.

Den Ermittlungen zufolge kannten sich der 30-jährige Deutsche und das 42 Jahre alte Opfer. Sie sollen sich am Mittwochabend mit weiteren Teilnehmern zu einem Treff im Freien verabredet haben. Im Laufe des Abends sei es zu einem Streit zwischen den Männer gekommen, in dessen Folge das Opfer mehrere Messerstiche erlitt. Die alarmierten Rettungskräfte hätten dem Mann nicht mehr helfen können, hieß es. Der Tatverdächtige sei nach Hinweisen in der Nähe in seiner Wohnung gefasst worden.  Ob der Beschuldigte beim Haftrichter am Freitag noch Angaben zu dem Vorfall gemacht hat, dazu machte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben. Untersucht werde aber noch, ob Alkohol eine Rolle gespielt habe und was das eigentliche Streitmotiv war.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen