Rundfunkgebühr nicht bezahlt : 83.000 Haushalte in MV im Mahnverfahren

von 24. November 2021, 15:33 Uhr

nnn+ Logo
Der Rundfunkbeitrag stieg zuletzt im Sommer dieses Jahres.
Der Rundfunkbeitrag stieg zuletzt im Sommer dieses Jahres.

Bei jedem zehnten Beitragskonto zur Rundfunkgebühr kam es Ende 2020 zu einem Mahnverfahren. Tendenz: Leicht sinkend.

Schwerin | Jeder zehnte Haushalt in Mecklenburg-Vorpommern zahlt seine vorgeschriebene Rundfunkgebühr säumig oder nicht. Der Beitrag wird zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD, ZDF und Deutschlandradio erhoben und stieg im Sommer dieses Jahres auf 18,36 Euro monatlich. Wie der zuständige Beitragsservice der Rundfunkanstalten auf Nachf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite