Schärfere Auftragskriterien : Lieferkettengesetz setzt Firmen in MV zu

von 22. Oktober 2021, 14:11 Uhr

nnn+ Logo
Kinderarbeit in Bangladesch: Ein neues Lieferkettengesetz verpflichtet deutsche Unternehmen künftig, bei ihren Lieferanten auf die Einhaltung von Menschenrechten zu achten.
Kinderarbeit in Bangladesch: Ein neues Lieferkettengesetz verpflichtet deutsche Unternehmen künftig, bei ihren Lieferanten auf die Einhaltung von Menschenrechten zu achten.

Auf Druck großer Konzerne müssen Unternehmen in MV ihre Lieferketten auf den Prüfstand stellen. So sollen Menschenrechte und Umweltstandards gestärkt werden.

Schwerin | Bessere soziale und ökologische Standards in der Lieferkette: Tausende Zulieferfirmen in MV müssen sich auf schärfere Auftragskriterien einstellen. Das im Sommer vom Bundestag beschlossene Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz zwingt die Wirtschaft zu mehr Transparenz. Große Auftraggeber hätten damit begonnen, bei ihren Lieferanten in MV die Einhaltung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite