Rostock : Kicker zeigt Kurdenlogo: Polizei ermittelt

nnn_plus

Nach einer Sympathiebekundung für kurdische Milizen in Syrien hat die Staatsanwaltschaft gegen ein Mitglied eines Rostocker Fußballvereins ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer

nnn.de von
14. Februar 2018, 16:30 Uhr

Gegen das Mitglied des Internationalen FC aus Rostock wird wegen des Verdachts des Zeigens von Kennzeichen eines verbotenes Vereins und dessen Ersatzorganisationen ermittelt, wie eine Polizeisprecherin m...

eGeng asd liegtidM sde nretatalnionenI FC usa kocosRt rwdi wegen dse aVhdrestc des eigensZ vno Kzheeecnnin iesen tesobeevrn nsiVere nud eesnds inoatraarngzsneEtois tmee,trilt wie neei lerepeciPonhziirs .tiitmleet

gAselstuö nreuwd dei lgrEin,entutm eilw rpleiSe sde CF ndEe anJaur ibe nemie iutrßeFlnalbru inene imlpWe tmi med Logo der incrshsey lKueirizdmn YP“G„ tzgieeg .tenhta chZenei ndu lmeoSyb der agetnnnsnoe kvueegnotseteilinhiigdnrseV dsin etsi Mzrä 1720 in lateDsuhndc trvo.eben eDi PYG lgteen lsa rcitelhsiimä rleAbge der icsesynhr niKprdueetar Y,PD ide rewumedi eng itm red in clseuadnDht enenobvter udiechksrn bipAiettrrreea KPK benveudnr i.st Im paKfm ngege ide imTorierzrl rrS„ecyihs aSta“t eltneg eid GYP asl igttericwhs rütrdenbeeV red UAS in n.ieySr Dre rereStovinp nnareieratonlIt FC sau tkocosR evttrshe shic nhca nenegei Abnngea lsa satakivlnrernelit nud shsrekromscabedaiit Veie.rn eDn mWilpe tmi dem „og-o“GLYP hnttae iCprSe-Fel luat seien brSerupChcls-e ibe erine btliuneSguorätkdiadsn rfü ied shcidrneku preämKf in Sirnye gezeig.t alAssn für die nAtiok raw ied enei cWheo zvour tseraetget nvifefOse red ekriüT negeg dukcirseh guletenlnS in dyrnrseo.iN

zur Startseite