Loch von abgesackter Autobahn 20 bei Tribsees wird immer größer

Die Pannen-Autobahn 20 bei Tribsees im Kreis Vorpommern-Rügen macht wieder von sich reden. So wird das Loch auf der Bundesautobahn immer größer - und nicht nur das, offenbar auch die Sorgenfalten im Schweriner Verkehrsministerium. Denn nach Angaben eines Mitarbeiters hat sich die Bruchstelle in der Fahrbahndecke auf nun schon 95 Meter ausgedehnt - von zunächst 40 Metern, die bei der Sperrung der Autobahn Ende September letzten Jahres festgestellt worden waren.