Wlassow-Soldaten in Bützow : Ein Massengrab in fremder Erde

von 16. Juli 2020, 18:00 Uhr

nnn+ Logo
Soldaten vor der Urteilsverkündung, hat Wolfgang Severin-Iben dieses Bild genannt.  Zeichnung: Severin-Iben
Soldaten vor der Urteilsverkündung, hat Wolfgang Severin-Iben dieses Bild genannt. Zeichnung: Severin-Iben

Wlassow-Soldaten wurden im Sommer 1945 in Bützow interniert

Es war ein Notruf von Angst und Mut, den Bürgermeister Plambeck im August 1945 nach Güstrow an den dortigen Stadtrat sendete. Er bat darum, die weitere Aufnahme von Umsiedlern für den Amtsbereich Bützow zu stoppen! Die Stadt war mit 2000 russischen Zivilarbeitern belegt. Dazu kamen 7000 Wlassow - Soldaten. Die ersten Transporte der Wlassow-Soldaten kam...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite