Mecklenburg-Vorpommern : Schwesig kritisiert Bundesregierung wegen zuwenig Impfstoff

von 14. Januar 2021, 09:17 Uhr

nnn+ Logo
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übt Kritik an der Bundesregierung

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übt Kritik an der Bundesregierung

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat von der Bundesregierung eine zügigere Impfstoffbeschaffung gefordert.

Es reiche nicht, erst in ein paar Monaten unzählige Impfdosen vor die Tür zu stellen, sagte Schwesig am Donnerstag. Die Bundesländer bräuchten jetzt mehr Impfstoff. Das Versprechen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), dass man voraussichtlich ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite