Hiddensee : Seemann bei Arbeitsunfall auf See schwer verletzt

Mann wird beim Längsanlegen eines Schubschiffes von einer Handkurbel getroffen

nnn.de von
22. März 2019, 13:21 Uhr

Ein Seemann ist am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall auf einem Schlepper westlich der Insel Hiddensee schwer verletzt worden. Er sei beim Längsanlegen eines Schubschiffes von einer Handkurbel getroffen wurde, teilte die Wasserschutzpolizei am Freitag mit. Ein Rettungshubschrauber aus Stralsund setzte Notarzt und Sanitäter auf dem Schlepper ab. Ein Seenotrettungsboot ging längsseits und übernahm den Patienten, wo ihn der Notarzt ihn weiter behandelte. Im Marinehafen Parow bei Stralsund wartete ein Rettungswagen, um den Seemann ins Krankenhaus zu bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen