Mecklenburg-Vorpommern : Sichert eine staatliche Stiftung den Bau von Nord Stream 2?

23-11368466_23-66108087_1416392671.JPG von 27. November 2020, 17:59 Uhr

nnn+ Logo
Das russische Verlegeschiff „Akademik Tscherski“ lsoll den zum Weiterbau der Ostsee-Pipeline ermöglichen
Das russische Verlegeschiff „Akademik Tscherski“ lsoll den zum Weiterbau der Ostsee-Pipeline ermöglichen

Die Landesregierung will den Piplinebau unter staatlichen Schutz stellen.

Weil auch unter dem neu gewählten US-Präsidenten Joe Biden dem russischen Ostsee-Pipeline-Bau Sanktionen drohen, will jetzt die Landesregierung in Schwerin mit einer ungewöhnlichen Idee helfen. Seit zwei Tagen wird hinter verschlossenen Türen verhandelt,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite