Stralsund: Versuchter Auto-Diebstahl durch Spanier

nnn.de von
24. März 2019, 08:11 Uhr

Am Samstagmorgen, gegen 5:15 Uhr bemerkte die Besatzung eines Funkstreifenwagens des Polizeihauptreviers Stralsund auf der Hafenhalbinsel in Stralsund einen Nissan Micra, an dem sich zwei männliche Personen zu schaffen machten. Eine der beiden Personen saß im Auto und die zweite Person stand daneben. Als beide den sich nähernden Funkstreifenwagen bemerkten, ergriffen sie fußläufig die Flucht. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und verständigten weitere Kollegen. Beide Flüchtigen konnten im Nahbereich gestellt werden.

Bei der anschließenden Begutachtung des Nissan wurde festgestellt, dass die Scheibe der Fahrertür und die hintere linke Seitenscheibe eingeschlagen worden sind.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen und war zur Spurensuche eingesetzt. Die beiden 23-jährigen spanischen Tatverdächtigen, welche in Stralsund studieren, wurden im Beisein eines Dolmetschers vernommen. Nach Abschluss der  polizeilichen Maßnahmen wurden beide Täter wieder entlassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen