Gedenkstätten : Ex-Stasi-Gefängnis wird Gedenkort

von 25. November 2021, 16:00 Uhr

nnn+ Logo
Ein Waschbecken und eine Toilette sind in der Ecke einer Zelle zu sehen.
Ein Waschbecken und eine Toilette sind in der Ecke einer Zelle zu sehen.

Ein früherer Hafttrakt des Stasi-Gefängnisses in Chemnitz wird für rund 3,8 Millionen Euro zum Lern- und Gedenkort umgebaut.

Chemnitz | Im Herbst 2022 soll die neue Gedenkstätte mit mehreren Ausstellungen zur doppelten Diktaturgeschichte des Hauses öffnen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Freikauf von insgesamt mehr als 33 000 politischen Häftlingen der DDR durch die Bundesrepublik in den Jahren 1963 bis 1989. Dafür war das Kaßberg-Gefängnis zentrale Drehscheibe und galt für viele Betrof...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite