Wahlen : AfD lässt Wahlkandidatur von mutmaßlichem Rocker überprüfen

nnn.de von
15. März 2019, 16:01 Uhr

AfD-Landeschef Leif-Erik Holm lässt einen Kandidaten seiner Partei für die Kommunalwahl im Mai auf mögliche Vorstrafen überprüfen. Der im Landkreis Vorpommern-Rügen kandidierende René Jens soll Mitglied der Rockergruppe Bandidos sein. Einem Bericht der «Ostsee-Zeitung» (Freitag) zufolge soll er auf Platz drei der Wahlliste für die Gemeindevertretung Sassnitz antreten. Die Landes-AfD will nun dessen Führungszeugnis überprüfen, bestätigte ein AfD-Sprecher. «Sollte Herr Jens in der Vergangenheit mit Straftaten aufgefallen sein, wäre dies absolut unvereinbar mit einer Kandidatur für die AfD», sagte Holm. Die Bandidos werden vom LKA zur Organisierten Kriminalität gezählt. Zuvor hatte auch der NDR über den Fall berichtet.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen