Ernährung : EU-Ernährungsprogramm für Grundschüler geht weiter

Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern. /Archiv
Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern. /Archiv

nnn.de von
07. Dezember 2017, 17:16 Uhr

Die Schulen im Land können sich bereits um die Teilnahme am Schulernährungsprogramm für die nächsten beiden Schuljahre bewerben. Die Auswahl erfolge jetzt immer für zwei Jahre, teilte das Agrarministerium am Donnerstag in Schwerin mit. Derzeit erhalten mehr als 16 000 Grundschüler an 91 Schulen in Mecklenburg-Vorpommern einmal pro Woche kostenlos frische Milch und eine Portion Obst oder Gemüse. Minister Till Backhaus (SPD) sagte: «Ziel ist es, unsere Kinder für frische, vitamin- und mineralstoffreiche Kost aus unserer Region zu begeistern und nachhaltig gesunde Ernährungsgewohnheiten bei den Heranwachsenden zu fördern.» Außerdem würden die Schüler über die Herkunft der Nahrungsmittel informiert.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen