Gesellschaft : Fast 3000 Scheidungen in Mecklenburg-Vorpommern

Zwei getragene Eheringe auf einem zerrissenen Papier. /Archivbild
Zwei getragene Eheringe auf einem zerrissenen Papier. /Archivbild

nnn.de von
15. August 2019, 17:44 Uhr

In Mecklenburg Vorpommern sind im vergangenen Jahr 2858 Ehen geschieden worden - die meisten davon in Schwerin. Wie aus einem Bericht des Statistischen Amts Mecklenburg-Vorpommern hervorgeht, gingen die meisten Ehen im Land nach sechs bis zehn Jahren auseinander. Insgesamt 2125 Kinder waren 2018 von den Scheidungen betroffen. In den meisten Fällen reichte ein Partner die Scheidung ein und der andere stimmte zu. Nur in elf Prozent der Scheidungen haben beide einen gemeinsamen Scheidungsantrag eingereicht. In Schwerin lösten die meisten Paare ihre Ehe auf. Hier lag die Rate bei 26 geschiedenen Ehen pro 10 000 Einwohner. Es folgten der Landkreis Nordwestmecklenburg mit 19,4 und Rostock mit 19 geschiedenen Ehen pro 10 000 Einwohner.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen