Prozesse : Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung für Hotel-Unternehmer

von 09. Juni 2021, 20:35 Uhr

nnn+ Logo
Anwältin Alexandra Wagner (l-r) und Hotel-Unternehmer Per Harald Lökkevik im Landgericht.
Anwältin Alexandra Wagner (l-r) und Hotel-Unternehmer Per Harald Lökkevik im Landgericht.

Der Investor der Yachthafenresidenz Hohe Düne hat polnische Arbeiter über Werkverträge beschäftigt, obwohl sie wie klassische Arbeitnehmer tätig waren. Dafür ist er zu einer sechsstelligen Geldstrafe verurteilt worden. Zahlen muss er aber nicht, erklärt seine Verteidigerin.

Schwerin | Der Hotel-Unternehmer Per Harald Lökkevik ist wegen Steuerhinterziehung und des Vorenthaltens von Sozialabgaben zu einer Geldstrafe von 300 Tagessätzen zu je 1000 Euro verurteilt worden. Das Landgericht Schwerin milderte in einem Revisionsprozess am Mittwoch damit die Strafe ab, die das Landgericht Rostock 2015 gegen den 58-jährigen Investor des Hotel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite