Schulen : Grundschüler aus Wismar sind «Energiesparmeister 2019»

Die evangelische Robert-Lansemann-Grundschule.
Die evangelische Robert-Lansemann-Grundschule.

Sie wollen Müll vermeiden - nicht nur an ihrer Schule. Damit haben Schüler und Schülerinnen aus Wismar den Wettbewerb «Energiesparmeister» gewonnen. Energieminister Pegel lobt die Kids und sieht gleich einen weiteren Punktgewinn.

nnn.de von
14. Juni 2019, 20:02 Uhr

Die evangelische Robert-Lansemann-Grundschule in Wismar an der Ostsee ist Sieger beim bundesweiten Wettbewerb «Energiesparmeister 2019». Die Kinder dort wollen Plastikmüll vollständig aus ihrer Schule verbannen. Zunächst appellierten sie an ihre Eltern, ihnen verpackungsfreie Nahrung in die Brotbox zu geben und auf Einweg-Plastikflaschen zu verzichten, wie die mit dem Wettbewerb beauftragte Beratungsgesellschaft co2online mitteilte. Außerdem haben sie in Briefen an Vorstände von Supermarktketten und heimische Hersteller um weniger Verpackungen gebeten. Der Wettbewerb wird vom Bundesumweltministerium ausgerichtet.

Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Christian Pegel (SPD) zeigte sich angetan: «Ich freue mich sehr mit den und für die Grundschülerinnen und -schüler und ihre Lehrer.» Er dankte zugleich allen, die für die Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern geklickt hatten. «Dank Ihrer Unterstützung ist unsere Energiesparmeister-Schule republikweit in aller Munde. Das ist auch eine schöne Werbung für unser Bundesland.»

Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Platz zwei ging an das Hildegardis-Gymnasium Kempten in Bayern. Dort wurde ein Fahrplan entwickelt, um die Schule bis 2026 klimaneutral zu machen: Dazu gehören Baumpflanzungen, Mülltrennung sowie Hefte und Blöcke aus Recyclingpapier. Platz drei erhielt die Grundschule Adelby aus Flensburg ebenfalls für Klimaschutz. «Energiechefs» achten dort in jeder Klasse auf das richtige Lüften und Heizen sowie darauf, dass Licht und elektrische Geräte richtig ausgeschaltet werden. Lehrer und Schüler legen den Schulweg möglichst zu Fuß zurück.

In den vergangenen Wochen wurde der Gewinner per Online-Abstimmung ermittelt. Mehr als 6500 der knapp 50 000 abgegebenen Stimmen entfielen den Angaben zufolge auf die Grundschule aus Wismar. Mit 299 Teilnehmern hat der Wettbewerb laut co2online in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung gehabt. Dies zeige, dass der Klimaschutz an immer mehr Schulen an Bedeutung gewinne.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen