Gesundheit : Klinkmann Präsident weltweiter Heilwald-Fachgesellschaft

Prof. Dr. Horst Klinkmann steht vor einem gefüllten Bücherregal. /dpa-Zentralbild/dpa
Prof. Dr. Horst Klinkmann steht vor einem gefüllten Bücherregal. /dpa-Zentralbild/dpa

Professor Dr. Horst Klinkmann ist zum Präsidenten der Internationalen Heilwald Fachgesellschaft gewählt worden. Mitglieder aus Europa, Asien, den USA und Südamerika wählten den 84-Jährigen auf einem Expertentreffen im spanischen Girona, teilte das Gesundheitsministerium in Schwerin am Freitag mit. Die Geschäftsstelle der International Society of Forest Therapy (iSFT) sei bei der BioCon Valley GmbH Mecklenburg-Vorpommern angesiedelt.

von
11. Oktober 2019, 14:17 Uhr

Bei einer Heilwald-Therapie machen Kranke in der Ruhe des Waldes Atem- und Bewegungsübungen. Die hohe Sauerstoffsättigung der Luft, die Luftfeuchtigkeit oder die niedrige Schadstoffbelastung tun Lunge und Haut gut. Der wahrscheinlich erste Heilwald weltweit wurde in Heringsdorf auf der Insel Usedom ausgewiesen.

Gesundheitsstaatssekretär Stefan Rudolph sagte, die Idee des Heilwaldes sei durch Klinkmann geboren und erstmals 2012 auf der Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft ausgesprochen worden. Er sagte dem neuen Präsidenten Unterstützung durch das Ministerium zu. Die Fachgesellschaft sei eine Ergänzung zu den bestehenden Waldtherapie-Organisationen und helfe, weltweit vorhandenes Wissen zu bündeln und wissenschaftlich weltweit zu kooperieren. Wissenschaftliche Studienergebnisse über die gesundheitlichen Auswirkungen der Anwendungen in Heilwäldern seien Voraussetzung für eine zukünftige Kostenübernahme durch Krankenkassen, Rentenversicherungen oder andere Finanziers von Gesundheit, sagte er.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen