Krankenhäuser : Krankenhausgesellschaft: Ärztemangel verschärft sich

Schwerin (pa/mv) - Der Ärztemangel in den Kliniken Mecklenburg-Vorpommerns verschärft sich nach Darstellung der Krankenhausgesellschaft MV. In einer aktuellen Abfrage meldeten die 37 Krankenhäuser des Landes 293 offene Arztstellen, davon 37 in der Kinder- und Jugendmedizin, wie die Gesellschaft am Mittwoch in Schwerin mitteilte. In der Krankenpflege sind demnach 385 Stellen unbesetzt. Im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2017 hat sich die Lage verschlechtert: Damals seien 180 Arzt- und 200 Pflegestellen nicht besetzt gewesen, so die Krankenhausgesellschaft.

von
16. September 2020, 16:26 Uhr

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen