Notfälle : Polizei sucht am Camminer See nach Leichenteilen

Drei Tage nach dem Fund eines Schädels im Camminer See südlich von Neubrandenburg wollen Polizisten am heutigen Mittwochmorgen (09.00 Uhr) das Gewässer von Land aus unter die Lupe nehmen. Wie eine Sprecherin erklärte, wird eine Gruppe von Bereitschaftspolizisten mit Spürhunden vor allem den Schilfbereich des etwa 1,7 Kilometer langen Sees nach weiteren Körperteilen absuchen. Die Beamten erhoffen sich Klarheit darüber, zu wem der bereits skelettierte Menschenkopf gehört. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es bisher nicht, hieß es.

nnn.de von
03. Januar 2018, 03:00 Uhr

Unterdessen soll der Totenschädel, der am 31. Dezember geborgen wurde, von Rechtsmedizinern in Greifswald genauer untersucht werden. In der Region wird seit etwa eineinhalb Jahren ein 37 Jahre alter Mann aus einem Nachbarort vermisst.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen