Kirche : Portal für ökologische Landwirtschaft startet

Mit dem Internetportal «Kirchenland» will die Nordkirche über arterhaltende Landwirtschaft auf Flächen in Kircheneigentum informieren. Die Nordkirche trage mit ihren rund 58 000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche eine bedeutende Verantwortung für den Erhalt der Biodiversität auf Agrarflächen, sagte Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt am Montag in Greifswald. Hier werde der Auftrag, Gottes Schöpfung zu bewahren, ganz konkret.

von
21. Oktober 2019, 11:51 Uhr

Die Website erklärt beispielsweise, wie über Inhalte von Pachtverträgen auf Kircheneigentum zur Vielfalt von Arten beitragen werden kann. Die Initiative entstand in Zusammenarbeit des Kirchlichen Dienstes der Nordkirche mit der Michael-Succow-Stiftung.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen