Unfälle : Rentner aus Brandenburg in Mecklenburg-Vorpommern verletzt

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. F. /dpa
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. F. /dpa

von
15. November 2019, 12:07 Uhr

Zwei Rentner aus Brandenburg sind bei einem Unfall in Plau in Mecklenburg-Vorpommern schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, war das Auto des Paares aus der Prignitz am Donnerstag auf einer Kreuzung der Bundesstraße 103 mit einem anderen Wagen kollidiert. Ihr Wagen überschlug sich und landete im Graben. Der 75-jährige Fahrer und die 72 Jahre alte Beifahrerin kamen ins Unfallkrankenhaus Plau, die beiden 76 und 71 Jahre alten Insassen des anderen Autos wurden leicht verletzt. Ursache soll ein Vorfahrtsfehler an der Kreuzung der Bundesstraßen 103 und 198 gewesen sein.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen