Schifffahrt : Zwölf Prozent Umschlagminus im Seehafen Wismar

von 14. Januar 2021, 17:29 Uhr

nnn+ Logo
Eine Möwe steht auf einem Geländer im Seehafen Wismar.
Eine Möwe steht auf einem Geländer im Seehafen Wismar.

Im Seehafen Wismar sind im vergangenen Jahr zwölf Prozent weniger Güter umgeschlagen worden als 2019.

Wismar | Das sei angesichts der Corona-Pandemie ein zufriedenstellendes Jahresergebnis, teilte die Seehafen Wismar GmbH am Donnerstag mit. Rund 5,8 Millionen Tonnen Güter seien bewegt worden. Stärkere Rückgänge habe der Hafen beim Umschlag von Tausalz durch d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite