Exhibitionistische Handlungen in Waren

von
23. Mai 2019, 11:57 Uhr

Am Vormittag des 22.05.2019 erstattete eine 69-jährige Geschädigte im Polizeihauptrevier in Waren eine Anzeige gegen einen unbekannten Täter wegen exhibitionistischer Handlungen.

Demnach ereignete sich die Tat bereits am Sonntag, den 19.05.2019 in der Zeit von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr auf dem Friedhof in der Gievitzer Straße in Waren, nahe des Werder Wegs.

Die Geschädigte war zur Tatzeit auf dem Friedhof mit der Grabpflege beschäftigt. Plötzlich bemerkte sie wie sich ihr ein Radfahrer aus Richtung Werder Weg näherte. Dieser fuhr zunächst in wenigen Metern Abstand an der Geschädigten vorbei. Während des Vorbeifahrens hatte der Täter seine kurze Sommerhose herunter gelassen, sodass die Geschädigte beim Hinterhergucken das unbekleidete Hinterteil des Täters sehen konnte. Dann hielt er in etwas Abstand zu der Geschädigten an, stellte sein Fahrrad ab und drehte sich mit herunter gelassener Hose zu ihr um und zeigte seine Genitalien. Kurz danach flüchtete er mit seinem Fahrrad.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 16 bis 18 Jahre, ca. 175 cm groß, sportliche Statur, kurze dunkelblonde Haare, bekleidet mit einem grauen T-Shirt, im vorderen Bereich bedruckt; kurze dunkelgraue Sporthose, die Beinenden waren weiß abgesetzt.

Bei dem Fahrrad soll es sich um ein Mountainbike in der Farbe dunkelgrau bzw. schwarz handeln.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Waren haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Zeugenhinweise. Wer den Tatverdächtigen am Sonntag, den 19.05.2019 zur Tatzeit auf dem Friedhof in Waren gesehen hat, bzw. Hinweise zur Identität des Täters geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991- 1760 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen