Pasewalk: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

nnn.de von
20. Februar 2019, 16:01 Uhr

Bei der Kontrolle eines polnischen Staatsangehörigen auf der BAB 11 stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk am gestrigen Tag fest, dass gegen den Mann ein Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam besteht. Der 33-Jährige sollte wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eine Geldstrafe in Höhe von 4.640 Euro bezahlen. Diese Summe konnte er nicht aufbringen. Er wurde verhaftet und noch am Nachmittag in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt gebracht. Hier muss er nun die 232 Tage Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen