Asylbewerber droht in Greifswald damit, Asylheim abzubrennen

nnn.de von
14. Dezember 2018, 07:28 Uhr

Zu einer Bedrohungslage in der Asylbewerberunterkunft in Greifswald  iwurde am Donnerstag gegen 14.25 Uhr die Polizei gerufen. Dort sei es zu einem Streitgespräch zwischen einem 35-jährigen russischen Asylbewerber und Mitarbeitern der Asylbewerberunterkunft gekommen, so die Polizei. Der Streit eskalierte derart, dass der Asylbewerber damit drohte, die Asylbewerberunterkunft anzustecken.

Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeirevieres bestätigte sich der Sachverhalt. Gegen den Asylbewerber wurde Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat erstattet. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des Tatverdächtigen stellten die Beamten fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt. Er wurde vorläufig Festgenommen und in die JVA Stralsund überstellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert