B 105: Verkehrsunfall mit Kleinbus - drei verletzte Kinder

von
11. Dezember 2019, 11:35 Uhr

Gestern Morgen, am 10.12.2019, ereignete sich auf der Bundesstraße 105 zwischen Wiepkenhagen und Altenwillershagen ein Wildunfall, an dem ein Kleintransporter beteiligt war, der fünf Kinder zur Schule bringen wollte. Infolge des Zusammenstoßes mit dem Wildtier erlitten drei der insgesamt fünf Kinder im Alter zwischen 7 und 13 Jahren leichte Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 65-jährige Fahrer des VW Transporters gegen 07:15 Uhr die B105 aus Richtung Stralsund kommend, als ein Hirsch die Fahrbahn querte und es trotz Gefahrenbremsung zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der Transporter war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Die beiden unverletzten Kinder wurden mit einem Ersatztransport zur Schule gefahren. Die anderen drei Schüler wurden zunächst durch den Rettungsdienst übernommen und später auch an die Schule übergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen