Bandenitz: Kleintransporter überladen - Weiterfahrt untersagt

von
24. November 2020, 11:17 Uhr

Die Polizei hat am Montagabend auf der A24 bei Bandenitz einen überladenen Kleintransporter gestoppt und dessen Weiterfahrt unterbunden. Das Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3, 5 Tonnen wog letztlich ca. 1,5 Tonnen mehr als zulässig. Bei dem Kleintransporter wurde somit eine Überladung von über 42 Prozent festgestellt. Die Polizei hatte das Fahrzeug auf einer sogenannten Radlastwaage gewogen. Gegen den 42-jährigen rumänischen Fahrer und gegen die Spedition, für die der Fahrer tätig ist, wurde ein Bußgeld in Form einer Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro erhoben. Zudem haben die kontrollierenden Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Stolpe dem Fahrer die Weiterfahrt des überladenen Kleintransporters untersagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen