Bandenitz: Qualmenden Motor mit Mineralwasser abgelöscht

nnn.de von
07. November 2018, 12:46 Uhr

Drei Männer haben am späten Dienstagabend in Bandenitz den qualmenden Motor eines PKW mit Mineralwasser abgelöscht und dadurch vermutlich das Ausbreiten eines Feuers verhindert. Ein 28-jähriger Autofahrer hatte während der Fahrt zunächst aufsteigenden Qualm aus dem Motorraum seines Autos bemerkt und den Wagen angehalten. Während der Fahrer die Feuerwehr informierte, hielt ein mit zwei Personen besetzter PKW an, um den 28-Jährigen zu helfen. Beim Öffnen der Motorhaube schlugen dem Fahrer als auch den Helfern Rauchschwaden entgegen. Geistesgegenwärtig holten die Männer mehrere mitgeführte Mineralwasserflaschen aus den Autos und löschten damit den qualmenden Motorraum. Die kurz darauf eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren aus Hagenow und Warsow brauchten glücklicherweise nicht mehr aktiv ins Geschehen eingreifen. Aus Sicherheitsgründen klemmten sie vorsorglich die Fahrzeugbatterie ab und unterbrachen die Stromversorgung. Das Auto ist anschließend abgeschleppt worden. Ursächlich für den Vorfall dürfte wohl ein technischer Defekt am Fahrzeug gewesen sein

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen