Gribow: Kind durch Auffahrunfall verletzt

nnn.de von
11. August 2019, 20:19 Uhr

Am Sonntag gegen 15.45 Uhr ereignete sich in Gribow ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Diese befuhren hintereinander die B111 aus Richtung Gützkow kommend in Richtung Moeckow-Berg.

Die 34-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Seat musste verkehrsbedingt ihr Auto abbremsen, weil vor ihr jemand abbiegen wollte. Hinter ihr kam ein 76-jähriger Pkw-Führer eines VW Golf zum Stehen. Ein darauf folgender 37-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Ford nahm den Bremsvorgang zu spät wahr und kollidierte mit dem VW und schob diesen auf den Seat auf.

Die 34-jährige Fahrzeugführerin des Seat und ihre sechsjährige Tochter, die Beifahrerin war, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Mutter litt anschließend an Übelkeit und die Tochter an einem Gurttrauma und Hautabschürfungen. Der VW und der Pkw Ford waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein beauftragtes Abschleppunternehmen übernommen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 28.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen zum Verkehrsunfall dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen