Güstrow: Polizei fahndet nach Auto-Brandstiftern

von
30. November 2020, 09:05 Uhr

Die Polizei in der Region Güstrow ermittelt nach mehreren Autobränden wegen des Verdachts der Brandstiftung. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, brannten innerhalb weniger Tage vier Autos in Güstrow und ein Wagen im wenige Kilometer entfernten Teterow (Landkreis Rostock). Der Gesamtschaden wurde zunächst auf mindestens 50 000 Euro geschätzt. In einem Fall wurde auch eine Fassade eines Einkaufsmarktes beschädigt.

Zuletzt hatten Anwohner im Westen von Güstrow am Freitag einen Knall gehört, dann brannte ein Auto auf einem Parkplatz. Ein weiteres Auto wurde beschädigt. Zuvor hatten in der Nacht zum 22. November zwei Autos in Güstrow auf einem benachbarten Platz gebrannt. Nur eine Stunde vorher brannte ein Auto in Teterow an der B104 aus. Verletzt wurde niemand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen